Jugend & Technik Gabelüberstand verstellen … Teil 2

Jugend & Technik Gabelüberstand

Im ersten Teil haben wir die Grundeinstellung am Fahrwerk (A-B-C Maß) vorgenommen und die Standartwerte für die Gabel und Feder gemäß Handbuch eingestellt.

Gabelüberstand

Was ist der Gabelüberstand?

Hiermit wird der Überstand bezeichnet in wie weit du die Gabelbeine/Holme durch die Gabelbrücke nach oben schiebst. Der minimale Überstand ist wenn die Gabelbeine mit der Gabelbrücke oben bündig sind, der maximale Überstand ist meist durch Nuten im Gabelbein gekennzeichnet. Der maximale überstand beträgt meist um die 10 mm.

Entscheidend für das Fahrverhalten des Motorrads ist der Überstand der Gabelbeine. Wie dieser verstellt wird ist im Handbuch auch beschrieben, für die Grundeinstellung empfiehlt sich eine mittlere Position.

Was passiert, wenn wir den Gabelüberstand verstellen?

Hier hat der Fahrer die Möglichkeit, dass Fahrverhalten des Motorrads auf den Geraden und in Kurven zu beeinflussen.

Der Gabelüberstand bezeichnet den Überstand der Gabelbeine aus der Gabelbrücke. Auf den Gabelbeinen sind zur Einstellung kleine Nuten eingedreht um den Überstand besser einstellen zu können ohne messen zu müssen. Dazu werden an der oberen und unteren Gabelbrücke die Schrauben, die unsere Gabelbeine festklemmen, leicht gelöst und verstellt. Siehe Handbuch.

Diese kleinen Änderungen scheinen zunächst unwichtig zu erscheinen, es handelt sich ja schließlich nur um ein paar Millimeter. Beim Fahren werden diese kleine Veränderung jedoch sofort spürbar.

  • Ein niedriger Überstand bzw. ein bündiger Übergang der Gabelbeine bedeutet eine Verlängerung des Radstandes, der Schwerpunkt verlagert sich nach hinten und Sie erhalten einen besseren Geradeauslauf. Die Kurvenwilligkeit nimmt ab.
  • Ein hoher Überstand verkürzt den Radstand und bringt den Schwerpunkt in Richtung Vorderrad. Das hat zur Folge, dass das Motorrad kurvenwilliger, aber auf den Geraden unruhiger wird.

Je nach Strecken Charakteristik, viele Kurven oder lange geraden wenig Kurven, können wir unsere Gabel auf die Erfordernisse schnell einstellen.

Das Tolle an der Verstellung vom Gabelüberstand ist, dass man dabei keine Veränderung des Dämpfungskomforts in Kauf nehmen muss.

Nächste Folge: Druck und Zug Stufe …was passiert, wenn?

Über Uwe Hannemann 69 Artikel
DMSB Junioren-Trainer E-Mail: Uwe.Hannemann@MSC-Munster.de